Das ABG®-Deckendicht-System gibt es auch in weiß!

 

Die weiße Weste für Ihr Flachdach

Unsere Flachdachabdichtung gibt es ab sofort auch in weiß. Was zunächst eine rein optische Neuerung zu sein scheint, offenbart auf den zweiten Blick die Möglichkeit, durch die Farbe des Daches die Temperatur in den Räumen darunter mitzubestimmen. Nach der Synthese von Polyethylen aus Ethylengas liegt der Kunststoff zunächst als milchig-weißes Granulat vor. PE ist also eigentlich weiß. Erst durch den Zusatz von Ruß erhält es seine schwarze Farbe, die es so widerstandsfähig gegen UV-Strahlung macht. Entscheiden Sie sich für die weiße Dachabdichtung, müssen Sie jedoch keine Nachteile in Bezug auf die Resistenz gegen das Sonnenlicht fürchten: Die Dichtungsbahn ist nur auf der Oberseite mit weißem Polyethylen beschichtet, darunter befindet sich eine Schicht schwarzen Polyethylens, die Ihr Dach dauerhaft vor jeglichen Umwelteinflüssen schützt.

 

Fachdachabdichtung Weiss

 

Warum ein Dach in weiß?

In erster Linie ist das eine Frage des Geschmacks. Jedoch hängt die Entscheidung für schwarz oder weiß natürlich auch von der Nutzung des Gebäudes unter dem Dach ab. Sowohl die schwarze als auch die weiße Dichtungsbahn eignet sich für alle Klimazonen – ihre Funktion ist von der Außentemperatur unabhängig. Allerdings reflektiert die weiße Farbe die Sonnenstrahlen natürlich stärker und verhindert so, dass das Gebäude darunter sich zu stark aufheizt. In hiesigen Breiten ist vielleicht eher der gegenteilige Effekt gewünscht, den man mit einer schwarzen Dachabdichtung erzielen kann. Ob schwarz oder weiß – die ABG®-Dichtungsbahn aus Polyethylen ist extrem langlebig und deshalb ressourcenschonend. Sogar die Herstellung von Polyethylen aus Bioethanol gewinnt zunehmend an Bedeutung. Im Gegensatz zu anderen Flachdachabdichtungen besteht sie ausschließlich aus Polyethylen, was wiederum ein reiner Kohlenwasserstoff ist. Das heißt, dass die Abdichtung garantiert frei von Chlor, Weichmachern und Bitumen ist – sie besteht nur aus Kohlenstoff- und Wasserstoffatomen, die sich zu langen Kettenmolekülen verbinden. PE ist deshalb vollständig recyclingfähig und bei sachgerechter Entsorgung kein Problem für unsere Umwelt.